Blog & News

We keep you informed! Behind the scenes, there's always a lot happening and we are continuously improving our services. When there's something really interesting going on, we let you know.

Atom Feed

Back to blog

2020
24
Feb

Onlime-News 2020-1

Es gibt wieder einige Neuigkeiten aus der Schmiede Onlime, die wir endlich mit euch teilen möchten. Für diejenigen, die's gerne kurz mögen, lest einfach nur folgenden Abschnitt:

TL;DR

Ende 2019 haben wir unseren Primären Mailserver (IMAP/POP3) durch Dovecot abgelöst und sämtliche Kunden auf den neuen Mailserver migriert. Auch das Spam-Filtering wurde komplett überarbeitet und wir sind auf Rspamd umgestiegen, wodurch wir viel bessere Treffer-Quoten erreichen. Aufseiten Webmail gab es auch eine erfreuliche Neuerung: Roundcube hat mit dem neuen "Elastic" Skin eine komplett neue Oberfläche eingeführt, die sich auch für mobile devices eignet und eine sehr komfortable Bedienung mitbringt.

Unsere Arbeit an einer verbesserten E-Mail-Infrastruktur ist damit noch nicht abgeschlossen. Als nächstes planen wir die Einführung von DKIM/DMARC, voraussichtlich noch in ersten Halbjahr 2020.

Ebenfalls Ende 2019 haben wir PHP 7.4 eingeführt. Aktuell stehen folgende PHP-Versionen zur Auswahl: 7.1/7.2/7.3/7.4, wobei PHP 7.1 end-of-life Status erreicht hat und Ende März 2020 abgeschaltet wird.

Neu hat Onlime auch sein Produkt-Portfolio ausgebaut und bietet neben herkömmlichem Shared Hosting unter dem Namen limeDEDICATED dedizierte virtuelle Managed Webserver an. Diese Server eignen sich für Kunden mit höchsten Performance-Ansprüchen, da wir bei limeDEDICATED fix zugeordnete Server-Resourcen (RAM/vCPU) garantieren können.

Auch aufseiten Nachhaltigkeit hat Onlime 2019 ausgebaut. Mittlerweile zählen wir 9 NGOs /gemeinnützige Organisationen, welche wir aktiv durch eine jährliche Spende unterstützen. Insbesondere die Umwelt liegt uns am Herzen, weshalb wir zusätzlich zum Engagement in Ökostrom nun auch 1000% CO2-Kompensation an myclimate leisten. Damit kompensieren wir unseren CO2-Fussabdruck 10-fach, und das soll keine einmalige Aktion bleiben!

Aktuell stellen wir unser Rechnungs- und Buchhaltungssystem auf Bexio um, weshalb es zu einer verzögerten Rechnungsstellung gekommen ist. Demnächst werden wir aber die ersten Rechnungen fürs 2020 stellen.

Kleiner Ausblick aufs laufende Jahr: Wir werden unsere E-Mail-Infrastruktur weiter verbessern, insbesondere durch die Einführung von DKIM/DMARC. Abgesehen von sonstigen Maintenance-Arbeiten an unserer Server-Infrastruktur widmen wir 2020 aber ganz der Weiterentwicklung unseres Controlpanels. Seien Sie gespannt!

Und nun noch etwas ausführlicher (falls es das nicht schon war) ...

Neuerungen E-Mail-Infrastruktur Teil 1: Dovecot

Das zweite Halbjahr 2019 haben wir voll und ganz der Erneuerung unserer E-Mail-Infrastruktur gewidmet. Es galt, den bisherigen IMAP-Server Cyrus durch Dovecot abzulösen. Dovecot ist bei weitem das aktivere Projekt als der etwas in die Jahre gekommene Cyrus und gehört längst zum State-of-the-art aller IMAP-Server im Opensource/Linux-Umfeld. Alle uns bekannten System-Administratoren schwärmen von Dovecot und rühmen seine Stabilität, Skalierbarkeit und Security.

Es stellte sich die Frage, wie wir eine solch grosse Migration angehen sollten, ohne damit unsere Kunden in Mitleidenschaft zu ziehen resp. ohne neue Risiken einzugehen. Selbst heute zählt E-Mail noch immer zu einem der wichtigsten Kommunikationsmedien und wir sind täglich darauf angewiesen, dass die E-Mail-Infrastruktur zuverlässig läuft. Für uns war klar: Es darf zu keinem spürbaren Unterbruch kommen, selbst wenn wir diese Umstellung Monate zuvor angekündigt hätten. Auch wollten wir keine Risiken eingehen bei einer Migration tausender Mailaccounts, die teils mehrere GB Speicherplatz belegen.

Unsere Anforderungen waren hoch: Der neue IMAP-Server soll keinerlei Probleme mit gängigen Mail-Clients (Outlook, Thunderbird, Apple Mail usw.) machen, auch sollen sämtliche Message-IDs übernommen werde, damit der Kunde seine E-Mails nach der Migration nicht erneut herunterladen muss. Wir haben also eine Proxy-Lösung für IMAP/POP3 realisiert, dank welcher wir sukzessive einzelne Mailkonten auf den neuen Mailserver synchronisieren und migrieren konnten. Dadurch konnten wir den neuen Mailserver während mehreren Monaten in Produktion testen an diversen Mailkonten mit teils sehr grossen Datenmengen. Wir werden diese in Python geschriebene Dovecot-Migrationslösung demnächst auf Github veröffentlichen.

Ende Oktober 2019 waren sämtliche Mailkonten auf den neuen Mailserver migriert und wir konnten unsere Proxy-Lösung wieder abschalten. Kein einziger Kunde hat etwas von unserer grössten Server-Migration bemerkt. Es kam zu keinerlei Unterbrüchen. All dies war nur möglich dank monatelangem Testing und bester Planung.

Neuerungen E-Mail-Infrastruktur Teil 2: Neuer Spamfilter

Wir haben uns nicht begnügt mit der Ablösung unseres Mailservers. Es musste auch ein neuer Spamfilter her. Jahrelang hatte Onlime die Opensource-Lösung Spamassassin/Amavis im Einsatz. Die Beschwerden über schlechte Spam-Erkennung und sog. false-positives (E-Mails, welche fälschlicherweise als Spam erkannt wurden) begannen sich Ende 2019 zu häufen. Für uns war klar: Ein weiteres fine-tuning von Spamassassin-Regeln bringt's nicht, wir brauchen eine komplett neue Lösung, um massiv bessere Trefferquoten zu erreichen!

Die Wahl fiel auf Rspamd, ein sehr aktives Projekt zur Spam-Bekämpfung. Rspamd liefert neben herkömmlichem Spam-Filtering auch gleich folgende Features mit: Virus-Filter, Whitelisting, Greylisting, SPF checks, DKIM/DMARC, rate limiting und diverse andere. Für uns war dieses Produkt also die perfekte all-in-one Lösung, ausserdem hat Rspamd einen sehr guten Ruf und wird laufend weiterentwickelt.

Neu setzen wir auch Greylisting ein. Nicht das nervige Greylisting, das Sie vielleicht kennen, wo jede unbekannte E-Mail beim ersten Zustellversuch abgewiesen und stark verzögert (min. 5min) ausgeliefert wird. Nein, unser Rspamd wendet nur Greylisting an, wenn die eingehende E-Mail bereits analysiert worden ist und diese einen hohen Spam-score erreicht. Im Alltag führt diese Art von Greylisting also kaum zu einer Verzögerung, dämmt Spamming jedoch massiv ein.

Im Zusammenhang mit der Einführung von Rspamd haben wir auch eine sehr ausgeklügelte Technik von Spam-/Ham-learning realisiert. Per sofort hilft also jeder Onlime-Kunde mit, die Trefferquoten von Spam-Mails weiter zu verbessern. Wird eine E-Mail aus einem beliebigen Ordner in den Spam-Ordner verschoben, wird diese als Spam trainiert. Wird eine E-Mail aus dem Spam-Ordner in einen beliebigen anderen Ordner (ausgenommen Papierkorb) verschoben, wird diese als Ham (= kein Spam) trainiert. Dabei wird das Bayes learning von Rspamd laufend trainiert. Natürlich werden jeweils einige ähnliche E-Mails benötigt, um einen Lerneffekt zu erzielen. Da nun aber alle Kunden passiv mithelfen, unseren Spam-Filter zu trainieren, hat dies einen grossen Effekt.

Neuerungen E-Mail-Infrastruktur Teil 3: Webmail

Unser Webmail wurde schon zuvor von vielen Kunden gerühmt und wir haben immer wieder höchst positives Feedback erhalten. Beste Performance und ein sehr angenehmes Benutzer-Interface. Einzig eine Schwäche hatten wir zu beklagen: Bisher war unser Webmail nicht für mobile devices optimiert.

Ende 2019 hat unsere Webmail-Applikation Roundcube mit dem neuesten Update auf Version 1.4 auch ein neues Aussehen erhalten. Der neue Skin "Elastic" ist vollkommen responsive, d.h. er ist sowohl für Desktop- als auch Mobilansicht optimiert. Das Design ist sehr ansprechend und komfortabel in der Bedienung.

Einführung PHP 7.4

Wenige Tage nach dem offiziellen Release hat auch Onlime im Dezember PHP 7.4 für seine Kunden eingeführt. Neu kompilieren wir PHP nicht mehr selbst, sondern verwenden die Debian Packages von DEB.SURY.ORG – damit erreichen wir eine bessere Skalierbarkeit unserer Webserver, d.h. neue PHP-Versionen können wir schneller flächendeckend auf allen Webservern einspielen.

PHP 7.1 hat Ende 2019 seinen EOL (end-of-life) Status erreicht. Wir planen, PHP 7.1 per Mitte April abzuschalten. Weitere Infos folgen.

limeDEDICATED: Dedicated Managed Webserver

Nach über 15 Jahren reinem Shared Webhosting hat Onlime sein Produkt-Portfolio ausgebaut und bietet neu mit limeDEDICATED auch dedizierte Virtuelle Managed Webserver an.

Mit limeDEDICATED erhalten Sie einen eigenen dedizierten Webserver, der vollumfänglich durch uns betreut wird. Ihre Website läuft somit auf einem eigens für Ihre Ansprüche zugeschnittenen Webserver mit garantierten Server-Resourcen (vCPU/RAM). Sie erreichen damit konstant die beste Performance.

Bei einem limeDEDICATED Server brauchen Sie sich um nichts zu kümmern. Ein solcher Server erfordert keinerlei zusätzliches Server-Wissen. Sie können ein oder mehrere limePRO Abos aufschalten und die Verwaltung Ihrer Website geschieht genauso einfach via unser Airpane Controlpanel, wie Sie es sich bereits gewohnt sind.

Unser Pricing:

  • limeDEDICATED-1: 4 vCPU / 8GB RAM / 50GB SSD, CHF 180/Mt
  • limeDEDICATED-2: 8 vCPU / 16GB RAM / 100GB SSD, CHF 280/Mt
  • limeDEDICATED-3: 16 vCPU / 32GB RAM / 200GB SSD, CHF 450/Mt

Nachhaltigkeit: 1000% CO2-Kompensation

Die drei Nullen sind kein Verschreiber. Zusätzlich zu unserem langjährigen Engagement in Ökostrom und Energieeffizienz kompensieren wir unseren gesamten CO2-Fussabdruck nun 10-fach.

Via myclimate berechnen und kompensieren wir den jährlichen CO2-Fussabdruck unter Berücksichtigung folgender Faktoren: Arbeitsplatz (beheizte Fläche), Stromverbrauch (gesamte Server-Infrastruktur und Arbeitsplatz), Arbeitsweg der Mitarbeitenden, Geschäftsreisen, Verpflegung, Kaffee/Tee, Material und Abfall.

Mittlerweile unterstützt Onlime folgende NGOs/Organisationen durch einen jährlichen Spende-Betrag, welcher im 2019 erneut gesteigert werden konnte: ROKPA International, Afghanistanhilfe Schweiz, Shangrila, CARITAS, PublicEye, myclimate, Greenpeace, ewz.solarzüri, Solarspar.

Neues Rechnungs-/Buchhaltungssystem

Wir führen Bexio als unser neues Rechnungs-/Buchhaltungssystem ein. Damit finden wir mehr Zeit für die Weiterentwicklung unseres Controlpanels (unser bisheriges CRM war eine komplette Eigenentwicklung) und decken unsere höheren Ansprüche an ein Buchhaltungssystem seit der Umwandlung von Onlime Webhosting in die Onlime GmbH ab.

Durch diese Einführung kommt es zu einer leicht verzögerten Rechnungsstellung. Die ersten Rechnungen fürs 2020 werden wir demnächst stellen.

Neu enthält die Rechnungs-E-Mail jeweils einen Link auf network.bexio.com zur Rechnungs-Ansicht und Online-Bezahlung – Bitte seien Sie deswegen nicht verwirrt! Es handelt sich hierbei um einen vertrauenswürdigen Link.

Ausblick 2020

Wir werden unsere E-Mail-Infrastruktur weiter verbessern, insbesondere durch die Einführung von DKIM/DMARC. Automx zur Mail-discovery wird durch eine Eigenentwicklung abgelöst. MySQL 8.0 kommt voraussichtlich in Q2 2020. Abgesehen von sonstigen Maintenance-Arbeiten an unserer Server-Infrastruktur widmen wir 2020 aber ganz der Weiterentwicklung unseres Airpane Controlpanel. Seien Sie gespannt!

Wir freuen uns auf alle zukünftigen Projekte und darauf, Sie weiterhin zu unseren dankbaren Kunden zählen zu dürfen. Ihre Meinung interessiert uns immer und wir freuen uns über jedes Feedback, egal wie positiv oder negativ dieses ausfällt!

February 24, 2020 at 1:45 PM